Direktbanken bieten höhere Tagesgeld Verzinsung bei Depotübertragung

Gepostet von am Jul 24, 2012 in Tagesgeld | Kommentare deaktiviert

Sparer welche nach einem flexiblen Sparprodukt suchen, kommen wohl kaum an einem Tagesgeldkonto vorbei. Zumindest bietet dieses eine tägliche Verfügbarkeit des gesamten Kontoguthabens und bietet im Vergleich zu anderen Produkten, eine zumindest bessere Guthabenverzinsung. Aktuelle Tagesgeld Offerten bieten Kunden eine Guthabenverzinsung von 2,45% p.a. und liegen damit stolze 2% p.a. über der Verzinsung einigen klassischen Sparbüchern. Wünschen sich Sparer aber eine noch bessere Verzinsung Ihres „flexiblen“ Geldes, so sollten Sie darüber nachdenken Ihr Depot zu übertragen. Denn einige Direktbanken bieten bei einem Depotübertrag eine höhere Guthabenverzinsung auf dem eigenen Tagesgeldkonto.

Höhere Tagesgeld- Guthabenverzinsung bei Depotübertragung

Mit dieser Aktion handelt es sich um eine neure Art der Neukundengewinnung. Üblich sind normalerweise kleineren Prämien welche die Direktbanken Ihren Neukunden für eine Kontoeröffnung zahlen. Nun kämpfen Sie mit diesen Neukundenaktionen um die Depotbestände von Nicht-Kunden gewähren dafür eine attraktivere Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto. Zu den Direktbanken welche ein solches Angebot besitzen gehören Cortal Consors und die Comdirect.


Cortal Consors 4,5% p.a. Guthabenverzinsung auf dem Tagesgeldkonto
Die Direktbank Cortal Consors fährt diese Neukundenaktion bereits seit längerer Zeit, wobei sich dies mit dem Schwerpunkt der Geldanlage erklären lässt. So legt die Bank viel Wert auf eine professionelle Geldanlage und Betreuung rund um die Kapitalanlage. Da liegt es nahe, möglichst viele Kunden zu gewinnen welche auf das Depot bei der Direktbank führen.
Cortal Consors bietet Neukunden bei einer  Depotübertragung im Wert von mindestens 6.000 Euro, eine Guthabenverzinsung von 3,5% p.a. auf dem Tagesgeldkonto. Nehmen Neukunden sogar eine vollständige Depotübertragung vor (schließen das Depot bei der alten Bank) so bietet die Direktbank sogar stolze 4,5% p.a. auf dem Tagesgeldkonto. Dies gilt jeweils für 12 Monate und wird begrenzt auf Anlagebeträge bis 20.000 Euro.


Comdirect 3,4% p.a. Guthabenverzinsung auf dem Tagesgeldkonto
Die Comdirect bewirbt Ihr Depot selbst als Nummer 1 für Anleger, da bereits über 1,6 Millionen Kunden das Depot der Direktbank nutzen. Um noch mehr Neukunden zur aktiven Nutzung des Comdirect Depots zu bewegen, bietet die Bank bei einer Depotübertragung 2,75% p.a. an Guthabenverzinsung auf dem Tagesgeld Plus Konto. Dafür müssen Neukunden jedoch mindestens 5.000 Euro auf das Comdirect Depot übertragen. Schließen Kunden sogar Ihr altes Depot, so gewährt die Direktbank eine Verzinsung von 3,5% p.a. Diese bekommen Neukunden für mindestens 12 Monate zugesichert und gilt für Anlagebeträge bis maximal 30.000 Euro.


Kosten des Depots errechnen – Bei Ersparnis empfehlenswerte Neukundenaktion

Diese Neukunden Aktion können sich für manche Sparer durchaus lohnen. Denn Depots kosten gerade bei Filialbanken relativ viel, so dass sich alleine schon wegen des Depots ein Wechsel empfehlen kann. Genau dies sollten Interessenten vor Annahme des Angebots durchrechnen. Liegt eine Ersparnis vor, lohnt es sich die höhere Guthabenverzinsung des Tagesgeldkontos mitzunehmen. Kann jedoch das Depot bei Cortal Consors oder der Comdirect teurer sein als bei der bisherigen Bank, so lohnt sich dieses Neukundenangebot natürlich nicht, da die höhere Guthabenverzinsung auf dem Tagesgeldkonto nur für einen begrenzten Zeitraum von 12 Monaten gilt. Dies wäre vielleicht anders, wenn die Direktbanken dauerhaft die Tagesgeld Verzinsung erhöhen.